sedlitz-badefass-aufbau-87

Warum bietet ihr keine zusätzlichen Aggregate an?

Immer wieder wird uns die Frage gestellt: “Warum bietet Ihr eigentlich keine zusätzlichen Aggregate an? Diese Frage möchte ich nun hier erläutern und klären.

Ein Badefass ist ein Erholungs- und Entspannungsbad, ein Bad, wo wir relaxen und wo wir die Möglichkeiten haben im Einklang mit der Natur unserem Körper etwas gutes zu tun.

Es ist richtig wenn sie der Meinung sind das eine sanfte Massage aus dem Whirlpool oder mit Massagedüsen gut tut. Aber denken Sie etwas weiter.

Betrachten wir die Nutzung näher und den zeitlichen Ablauf. Zur Wasserhygiene nutzen wir Desinfektionsmittel wenn wir es mehrfach, und davon gehen wir aus, verwenden. Es ist ein sehr wichtiger Aspekt. Sie lassen das Wasser nach der Nutzung mit den Verschmutzungen in der Anlage. Fett- und Eiweißstoffe die der Körper abgesondert hat setzen sich in den Schläuchen ab und bilden nun hier einen Brutplatz für Mikroorganismen und Bakterien.

Bei Whirlpool-Anlagen, ob für den Innen- oder Außenbereich, wird davon ausgegangen das nach der Nutzung die Anlagen geleert und gespült wird um eine effektive Reinigung zu erzielen.

Suchen wir im Internet so finden wir, ich zitiere hier, damit sie es nicht suchen müssen einen Auszug aus Wikipedia:

Das warme Wasser ist ein gutes Nährmedium für Keime aller Art, wie Bakterien oder Pilze. Die Verkeimung kann sich harmlos oder im schlimmsten Fall pathogen (krankmachend) auswirken. Durch den Sprudeleffekt können sogar kleinste lungengängige (gegebenenfalls keimbelastete) Wassertröpfchen (Aerosole) eingeatmet werden. Schlecht oder falsch gereinigte Whirlpools werden deshalb gelegentlich mit der Legionärskrankheit in Verbindung gebracht (1999 Bovenkarspel/Niederlande, 28 Tote). Wird verseuchtes Wasser bereits geruchlich wahrgenommen, ist die Verkeimung bereits so weit fortgeschritten, dass mit ernsten Erkrankungen gerechnet werden muss. Der Whirlpool darf nach einer Verkeimung erst dann wieder in Betrieb gesetzt werden, wenn das verkeimte Wasser abgelassen und eine vollständige Desinfektion durchgeführt wurde. Die Whirlleitungen müssen dann allerdings noch mit einem Spezialreiniger gereinigt werden, da sich sonst eine Sielhaut (Biofilm im Abwasser) bilden kann, die als schwarze Kügelchen bei der nächsten Benutzung in die Wanne gespült werden. Um Verkeimungen vorzubeugen, wird möglichst nach jeder Benutzung – wie bei der Badewanne – frisches Wasser verwendet. Der Wasserwechsel in Whirlpools erfolgt bei richtiger Pflege alle 3–4 Monate. Durch die Ozon-Anlage ist der Pflegeaufwand bei Whirlpools gering. Grundvoraussetzung für einwandfreies Wasser ist der richtige PH-Wert von 7,2 bis 7,6.

https://de.wikipedia.org/wiki/Whirlpool_(Becken)

Ein anderer Aspekt ist die Nutzung im Winter. Wir haben eine Badetemperatur von 37 Grad, und nun blasen wir uns Luft mit der Außentemperatur unter 0 Grad in den Rücken. Nicht angenehm und die Wassertemperatur wird schnell sinken. Wir wissen auch das Moderne Anlagen eine Vorheizung bieten, um diese Luft vorzuwärmen. Ich möchte mir hier kein Urteil erlauben ob diese Heizung es schafft die Luft wie bei einem Fön zu erwärmen, zumal ein wesentlich größeres Volumen benötigt wird.

Ein anderer Aspekt ist die Ruhestörung. Diese Anlage läuft über einen Kompressor und er ist laut, stört den Entspannungseffekt und wird Sie sicher nicht erfreuen wenn sie bei Gesprächen die Lautstärke entsprechend anheben müssen.

Die Anlagen sind im Zwischenraum der Wanne und der Außenverkleidung verlegt. Schläuche sind flexibel, aber alle Düsensätze und Verbindungen bestehen aus massiven Kunststoff. Im Winter kann Frost zu Vereisung der Düsen und Verbindungsstellen führen. Sollte die Anlage zufrieren darf sie unter keinen Umständen in Betrieb genommen werden. Und kommt es zu Vereisungen sind es keine Garantie Schäden, sondern Fahrlässigkeit. Sie wissen wie das Wetter wird und hätten somit Ihr Badefass leeren können. Das ist das Argument für den Verkäufer welches vor Gericht bestand hat und Sie werden verlieren.

Somit ist und bleibt es bei unserer Philosophie, ein Badefass ist und bleibt ein Badefass und wird nicht zu einem Hightech Whirlpool.

Der Sandfilter…

Diesen möchten wir hier ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken und das aus einer einfachen Betrachtungsweise heraus:

Unser Badewasser nimmt Eiweiß- und Fettstoffe auf, neben abgestorbenen Körperzellen und sonstigen Stoffen. Diese Stoffe soll eine Sandfilteranlage aufnehmen, binden und wenn möglich abbauen. Aber wie soll das gehen? Und kann eine Sandfilteranlage aus dem Poolbereich dieser Funktion erfüllen?

Im Poolbereich ziehen diese Anlagen das Oberflächenwasser ab, wo sich Staubpartikel und sonstige schwimmende Verschmutzungen ansammeln, die dann im Sand gebunden und abgebaut werden können. Schwerer Schmutz sinkt zum Boden und wird separat abgesaugt.. alles bestens.. und bewiesen und bewährt.

Die ihnen angepriesene Sandfilteranlage soll das Wasser sauber halten und die Wasserhygiene erhöhen, so das sie es länger nutzen können. Was passiert nun, die Körperstoffe werden im Sand gebunden, soweit funktioniert es. Nun haben wir Sand, Wasser und Körperextrakte die dort gebunden und in hoher Konzentration sich ansammeln. Ein hervorragendes Biotop für Bakterien und Mikroorganismen. Also eine sehr kurzfristige gute Lösung. Bei einem Wasserwechsel oder der Reinigung des Tubs, können sie versuchen diese Stoffe über Rückspülungen aus dem Filter zu bekommen. Der bestehende Brei wird diese Stoffe nicht freigeben, sie haben einen gereinigten Tub und nehmen die Verschmutzung mit, warum haben sie ihn sauber gemacht?

In den Frostperioden müssen sie darauf achten, das diese Anlage nicht vereist oder zufriert, um auch im Winter ein angenehmes Bad genießen zu können.

Der simple Vergleich mit Seewasseraquarium, da spielt die Wasserqualität eine sehr wichtige und entscheidende Rolle. Es wird mit hohem technischen Aufwand gearbeitet um Eiweißstoffe und andere nicht gewünschte Bestandteile herauszufiltern. Wenn alles so gut funktioniert würde wie es Ihnen bei einer Beratung empfohlen wird, wieso setzen sie dort nicht so eine Sandfilteranlage ein, wenn alles so einfach und preiswert gelöst werden kann?

Entscheidend ist das jedes Einsatzgebiet andere Anforderungen stellt und nicht beliebig untereinander ausgetauscht werden können. Im schlimmsten Fall erreicht man das genaue Gegenteil vom gewünschten Ergebnis und gefährdet seine Gesundheit.

Machen sie lieber eine Reinigung mehr und genießen sie ein gesundes Bad, das ist für uns und unsere Kunden der richtige Weg. Keine teuren Experimente die Sie Geld kosten und Sie krank machen können.

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Weitere Beiträge

Alle

Warum bietet ihr keine zusätzlichen Aggregate an?

Immer wieder wird uns die Frage gestellt: “Warum bietet Ihr eigentlich keine...

Read More

Badefass aufgebaut in Sedlitz

Read More

Anlieferung und aufgebaut

Das optimal und vollkommen sicher verpackte BadefassEntfernen der SchutzfolieDas Zubehör befindet sich...

Read More

Ein neues Badefass wird aufgestellt

Der Aufbau eines Badesfasses ist unkompliziert und schnell erledigt.

Read More
Scroll to Top