LDPE

Unsere Einlage aus LDPE von Welltub ist weltweit einmalig und vom Markenschutzamt Patent geschützt.

  • Sie bietet Ihnen einen sehr hohen Sitzkomfort, ist sehr belastbar (auch Ihre Kinder können bedenkenlos darin herum toben) und hat einen hohen Wärmedämmwert wodurch keine zusätzliche Isolierung notwendig ist. Dadurch sparen sie Holz wenn sie zum Badegang gehen und müssen nicht weiter heizen.
  • Es gibt keine Ecken und Kanten, alles ist durchgehend abgerundet in einem Radius von 45 mm.
  • Die hohe Flexibilität des LDPE ermöglicht ein problemloses aufstellen, auf jedem Untergrund.
  • Es können sich keine Risse bilden, es ist atmungsaktiv und absolut wasserdicht, heute wie in 10 Jahren!
  • Sie können das Wasser veredeln mit Badekugeln, Badeschäumen , Meersalz etc.
  • Es bleibt Farbecht auch bei massiver UV Bestrahlung und wir verwenden keine Weichmacher.
  • Wir benötigen keine zwei Komponenten, Farben und Lacke werden nicht verwendet und es ist zu 100% recycelbar.

Die LDPE-Kunststoff-Innenwanne mit einer garantierten Haltbarkeit von 15 Jahren bei fachgerechter Nutzung!

Der LDPE-Kunststoff zerfällt nicht, ist flexibel und pflegeleicht und zudem UV-beständig!

Welchen Wunsch können wir Ihnen noch erfüllen? Lassen Sie es uns wissen.

Polyethylen ist ein durch Polymerisation von Ethen hergestellter, teilkristalliner, thermoplastischer Kunststoff. Es gehört zur Gruppe der Polyolefine. Im Gegensatz zu PVC besteht Polyethylen lediglich aus Wasserstoff und Kohlenstoff. Im Idealfall kann es deshalb in der Müllverbrennung zu Kohlendioxid und Wasserdampf verbrennen. Seine Ökobilanz ist gut. PE verbrennt mit tropfender, heller Flamme und brennt auch weiter, wenn man die Flamme entfernt.

Polyethylen besitzt eine hohe Beständigkeit gegen den Angriff von Säuren, Laugen und weiteren Chemikalien. Mit steigendem Kristallinitätsgrad steigt die Dichte. Zudem erhöht sich die mechanische und chemische Stabilität. Da die Wasseraufnahme von Polyethylen unter 0,1% liegt, schwimmt es auf Wasser. PE quillt in polaren Lösungsmitteln praktisch nicht. Sauerstoff, Kohlendioxid und Aromastoffe lässt es hingegen durch. Seine Eigenschaften lassen sich durch geeignete Copolymerisation gezielt ändern. Ein Nachteil des Polyethylens ist, dass es bei Temperaturen von über 80°C nicht einsetzbar ist.

Ungefärbtes Polyethylen ist milchig-trüb und matt. Polyethylen fühlt sich wachsartig an. Aufgrund der unpolaren Oberfläche ist Polyethylen ohne geeignete Vorbehandlung (z.B. Coronarentladung oder Abflammen) nur schlecht zu bedrucken oder zu kleben. Grundsätzlich steigt die Chemikalienbeständigkeit von PE mit der Dichte. Die Dampfdurchlässigkeit ist höher als bei den meisten Kunststoffen. Durch Sonneneinstrahlung kann bei PE eine Versprödung eintreten (UV-Schaden). Meist wird Ruß als UV-Stabilisator eingesetzt.

LDPE kommt als Standardverpackung zum Einsatz, welcher je nach Bedarf bestimmte Additive zugegeben werden. So kann z.B. ein Gleitmittelzusatz die Folie glatt oder ein UV-Stabilisator die Folie resistent gegen UV-Strahlung machen.

Scroll to Top